Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Was ist ein E-Check?

Bei einem E-Check werden alle technischen Geräte und Anlagen eines Haushalts geprüft. Ziel des E-Checks ist die Prüfung des ordnungsgemäßen Zustands der technischen Geräte im Sinne der jeweils geltenden VDE-Bestimmungen. Bei einem E-Check können überholte Sicherungsverteiler, schlechte Kontakte und Isolationsfehler erkannt und anschließend behoben werden. Neben der Gesundheit können mangelhafte Elektrogeräte v.a. die Energiekosten unnötig in die Höhe treiben. Der E-CHECK darf nur von geschulten Innungsfachbetrieben ausgeführt werden. Die Kosten richten sich nach Größe und Anzahl der technischen Anlagen.

Wie funktioniert eine Blitzschutzanlage?

Blitzschutzanlagen sind Vorkehrungen gegen Blitzeinschläge. Eine Blitzschutzanlage gewährleistet sowohl den äußeren als auch den inneren Blitzschutz. Die durch den Blitz eintreffende Energie wird durch den Blitzschutz in die Erde abgeleitet und verhindert damit eine Überspannung, wodurch es im schlimmsten falls zu einem Brand kommen könnte. Der äußere Blitzschutz besteht aus drei Komponenten: Fangeinrichtung, Ableitung und Erdung. Die Fangeinrichtung wird auf dem Dach des Hauses installiert und überragt in seiner Höhe unbedingt die des Hauses. Im Ernstfall schlägt an dieser Stelle der Blitz ein. Trifft der Blitz in die Fangeinrichtung wird er über die Ableitungsanlage weitergeleitet. Diese Anlage besteht aus senkrecht verlaufenden, an der Hauswand installierten Leistungen, die so eine Art Käfig um das Haus schließen. Über dieses System wird der eintreffende Blitz mit seiner immensen Energie nach unten, in die Erde abgegeben und schützt so Haus und Hausbewohner.

Was sind Wohnraumlüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung?

Dass ein regelmäßiges Lüften der Wohnräume wichtig ist, um Schimmelbildung zu unterbinden ist bekannt. Weniger bekannt ist hingegen, dass Experten zunehmend von den Stoß-Lüftungen abraten und auf moderne Lüftungsanlagen verweisen. Man unterscheidet Lüftungsanlagen mit und ohne Wärmerückgewinnung. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung speichern die Wärmeenergie, welche sich in der verbrauchten Abluft befindet. Mittels eines Wärmetauschers wird die Wärme zurück gewonnen und der frischen Zuluft zugeführt wird. Dadurch wird die frische Zuluft ohne zusätzliche Heizenergie erwärmt. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung spart wertvolle Heizenergie (Öl, Gas, Strom, Holz oder Holzpellets).

Was sind Baubiologen?

Die Baubiologie ist ein recht neues Gebiet, das sich im Zuge der Diskussion um Klimaerwärmung, Nachhaltigkeit oder erneuerbaren Energien entstanden ist. Die Baubiologie verändert zunehmend Ausbildungs- und Denkrichtung von Baufachleuten und bewegt sich in eine biologische, ökologische sowie natur- und lebensbezoge Richtung. Baubiologen sind Spezialisten und Sachverständige aus den Fachbereichen Chemie, Biologie, Elektrotechnik und Bauwesen, die ein effizientes und ökologisches Bauen garantieren.  Da im Bauwesen immer mehrere Gewerke fachübergreifend miteinander arbeiten ist es wichtig, in jedem Bereich baubiologische Einflüsse zu haben.

Daneben orientiert sich die Baubiologie auch in die medizinische Richtung. Baubiologen sind daran interessiert, Wohnungen und Häuser so zu bauen und zu gestalten, dass die Gesundheit der Bewohner erhalten und gefördert wird. Baubiologie ist folglich eine Schnittstelle zwischen Architektur und Medizin.